Textgröße
Anmelden

Hermann-Stamm-Realschule startet mit neuen Impulsen in das Schuljahr 2019/20

Hauptkategorie: Nachrichten Kategorie: Ankündigungen

Herr Hahmann (hier bei einer Probe) wird die neue Bläserklasse an unserer Schule leiten.Zentrale Projekte sind Bläserklasse, Stützpunkt Fußball und Digitalisierung

Vor kurzem erst wurden die Zwischenzeugnisse ausgegeben und damit ist der Startschuss für das zweite Schulhalbjahr ertönt, jedoch wird in der Schulleitung und im Kollegium der Hermann-Stamm- Realschule längst an der Realisation neuer Projekte für das kommende Schuljahr gearbeitet. Die Einrichtung einer Bläserklasse und die Erlangung des Titels "Stützpunktschule Fußball" sind derzeit in der Endphase der Bearbeitung.

Schülerinnen und Schüler, die im nächsten Jahr an die Hermann-Stamm-Realschule wechseln, können sich über ein neues musikalisches Angebot freuen. Mit der Einrichtung einer Bläserklasse werden sie die Gelegenheit haben, ein Blasinstrument im regulären Vormittagsunterricht zu erlernen. Zu den zwei Stunden Musikunterricht in Form von Ensembleproben (im Klassenverband) kommt Instrumentalunterricht  (in Kleingruppen). Dieser wird in Kooperation mit der Adolph-von-Henselt-Musikschule Schwabach erteilt.   

Förderung im sportlichen Bereich

Neben dem musischen Bereich wird auch das Angebot im sportlichen Bereich verstärkt. Mit dem angestrebten Prädikat "Stützpunktschule Fußball" wird die Ausbildung  junger Fußballerinnen und Fußballer an der Hermann-Stamm-Schule intensiviert. Dieses erweiterte sportliche Angebot zielt auf die Förderung  junger regionaler Talente und der Vernetzung von Schule und Verein. Zusätzlich wird  auch die Teamfähigkeit geschult und es findet eine intensive taktische und technische Ausbildung im Bereich Fußball statt.

Schon seit einiger Zeit wird Dank der Energie vieler Kolleginnen und Kollegen mit Hochdruck daran gearbeitet, die Hermann-Stamm-Schule auf die Anforderungen der nächsten Jahrzehnte vorzubereiten. So wurde vor zwei Jahren das Lehrerraumprinzip erfolgreich eingeführt. Die Vorteile des Prinzips,  wie zum Beispiel mehr Sauberkeit in den Räumen, weniger Mobbing, Vandalismus und Gewalt, mehr effektive Unterrichtszeit und mehr Bewegung für Schülerinnen und Schüler zwischen den Lernphasen wurden für die ganze Schulfamilie sichtbar.

Digitalisierung schreitet voran

Im Rahmen der Digitalisierung der Klassenzimmer wurden bis heute alle Klassenräume mit zeitgemäßer Technik ausgestattet.  Schon vor der Realisierung des Digitalpakts Schule der Bundesregierung wurden die Unterrichtsräume mit Beamer, Dokumentenkameras sowie drahtlosen Verbindungen ausgestattet. "Der gute alte Overheadprojektor wird nur noch für experimentelles Theater und im Themengebiet Optik in der Physik gebraucht", so Schulleiter Nikolaus Schöpp. Mit dem Digitalpakt wird die Ausstattung der Schule einen weiteren großen Schritt nach vorne tun.

Umgang mit Medien in den Vordergrund stellen

Die medientechnische Bildung ist eine wichtige Säule in der Vorbereitung junger Menschen für die Anforderungen, die ein gelingendes Leben im 21. Jahrhundert erfordert. Dazu gehören nicht nur der Umgang und die Handhabung von digitalen Medien, wie es vielen im ersten Moment erscheint. Viel wichtiger ist Nikolaus Schöpp das Anliegen, dass Kinder und Eltern dafür sensibilisiert werden, wie man sich sicher in der Informationsgesellschaft bewegt und einen sorgsamen und verantwortungsvollen Umgang mit digitalen Medien erlernt.  Der Frage nach dem Umgang mit den eigenen persönlichen Daten oder nach dem Verhalten in sozialen Netzwerken kommt hier eine besondere Bedeutung zu.

Tag der offenen Tür

Am Donnerstag, 28.03.2019, findet an der Hermann-Stamm-Realschule in der Waikersreuther Straße 9a ein "Tag der offenen Tür" statt. Eltern und Schülerinnen und Schüler haben hier die Gelegenheit, das Schulhaus, die Fachräume, die Ausstattung und das Bildungsangebot der Realschule kennen zu lernen. Den Gästen wird ein Querschnitt des Schullebens dargeboten. Sie können in dieser Zeit Arbeitsgruppen der Realschule im Einsatz erleben. Darüber hinaus erwartet die Gäste ein Angebot von Vorführungen, unter anderem aus den Bereichen Informationstechnologie, Mathematik, Physik, Chemie, Biologie, Kunst, Werken, Musik und Schultheater. In einem sogenannten Instrumentenkarussell zum Ausprobieren werden verschiedene Blasinstrumente bereitgestellt, so dass sich interessierte Bläserklassenschüler schon mal ausprobieren können. Der Elternbeirat, sowie die Fachkräfte der "Offenen Ganztagsschule" werden über ihre Arbeit informieren. Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt. Eine Kinderbetreuung und Schulhausführungen ermöglichen es den Eltern, sich in Ruhe informieren zu können. Pläne mit dem Programmangebot liegen am Haupteingang der Realschule aus.

Informationen zum Übertritt

Ab 19:15 Uhr folgt dann in der Aula eine Informationsveranstaltung, bei der sich Eltern und Schülerinnen und Schüler der Grund- und Mittelschulen intensiv über den Übertritt an die Hermann-Stamm-Realschule informieren können. Dabei werden auch weitere schulische Angebote vorgestellt. Vertreter der Schulleitung erläutern den Bildungsauftrag der Realschule, zeigen das breite Bildungsspektrum der sechsstufigen Realschule auf und gehen umfassend auf Fragen der Elternschaft ein. Wichtige Themen sind dabei auch die geltenden Übertrittsmöglichkeiten an die Realschule sowie der Probeunterricht.

N. Schöpp

Bilder des Monats

Login