Textgröße
Anmelden

Mit Kompetenz gegen Cybermobbing und Co.

Medienführerschein an der Hermann-Stamm-RealschuleMedienführerschein an der Hermann-Stamm-Realschule macht Fünftklässler fit im digitalen Dschungel. Auf die Frage, was die Neuankömmlinge der Realschule am liebsten mit ihren Smartphones und am PC erleben, waren sich die Schülerinnen und Schüler der 5. Klassen bei einer kleinen Umfrage erstaunlich schnell einig:

viele Stunden Youtube- und TikTok-Videos anschauen, mit den Freunden über verschiedenste soziale Netzwerke kommunizieren und „zocken“. Telefonieren und klassische Arbeiten am PC wie das Suchen von Information wurden nicht genannt. Bei der Frage nach den aktuellen Vorbildern und Lieblingsstars kristallisieren sich hauptsächlich Internetstars heraus, von denen die meisten Erwachsenen - sei es Eltern oder Lehrer - noch nicht einmal gehört haben.

Doch genau dieses Ungleichgewicht soll nun an der Hermann-Stamm-Realschule schon ab der 5. Jahrgangsstufe erfasst und aufgegriffen werden. Im Zuge der viel gewünschten Digitalisierung und der Vorbereitung auf eine mögliche (Teil-)schließung der Schulen wird eine zusätzlich geschaffene Schulstunde Informationstechnologie umgesetzt. Die Schülerinnen und Schüler behandeln in diesem Schuljahr zum ersten Mal den Medienführerschein Bayern der Stiftung Medienpädagogik Bayern und der Staatsregierung, mithilfe dessen das Medienverhalten und die Mediennutzung ein ganzes Schuljahr im Mittelpunkt des IT-Unterrichts stehen. Auch die Eltern werden durch einen eigenen Elternabend mit ins Boot geholt, sodass Themen und Gesprächsanlässe auch zuhause weitergeführt werden können.

Vier große Module werden in den kommenden Monaten behandelt: Die Reflexion der eigenen Mediennutzung, Reflexion des eigenen Verhaltens in sozialen Netzwerken, die Inszenierung von Castingshows im Fernsehen und das Gewinnen von Informationen im Internet, um nicht nur googelnde Wikipedianer großzuziehen. So soll erreicht werden, dass die Institution Schule in Zusammenarbeit mit dem Elternhaus gemeinsam die Verantwortung trägt, Kinder und Jugendliche auf ihrem Weg in eine moderne Medienwelt zu begleiten und ihnen einen sicheren und kompetenten Umgang mit den modernen Informations- und Kommunikationstechnologien zu vermitteln. Im Rahmen des Medienführerscheins Bayern werden die Kinder für eine kritische Mediennutzung sensibilisiert. Schließlich sind die digitalen Medien ein wesentlicher Bestandteil des heutigen Lebens  und sollten von Beginn an reflektiert benutzt werden, sodass die Kommunikation über soziale Netzwerke nicht zum Leidwesen Einzelner ausgetragen und den angehimmelten Influencern nicht blind vertraut wird.


S. Haußner

Login