Textgröße
Anmelden

Reise durch Europa einmal anders

Reise durch Europa einmal andersMehrere Unterrichtsstunden wurden in den letzten Wochen im Geografieunterricht hergenommen, um den Schülern der Klasse 6c und 6e europäische Länder einmal anders als gewöhnlich näher zu bringen. Laut neuem Lehrplan sollen die Jugendlichen "unter Zuhilfenahme geographischer Medien über das Schuljahr hinweg einen europäischen Staat anhand von Leitfragen, die sich besonders an den anderen Lernbereichen dieser Jahrgangsstufe orientieren, untersuchen. Hierbei sollen die Schüler Informationsplakate (…) gestalten und präsentieren."

Reise durch Europa einmal andersUm dies im Unterricht nun umzusetzen, wurden im ersten Schritt von den Schülern der 6. Klassen zum Teil herausragende Lapbooks über ein europäisches Land erstellt. Dabei mussten die Schüler ihr Land, das sie selbst wählen durften, nicht nur auf geeigneten Karten verordnen und es einem europäischen Teilraum zuordnen können, sondern das Land in vielen Facetten präsentieren.

Reise durch Europa einmal andersSo sollte die Hauptstadt des Landes genauso wenig fehlen wie wichtige Flüsse und Gebirge. Auch Sehenswürdigkeiten, die mit Fotos verdeutlicht werden sollten, Sitten und Bräuche, die Sprache, Währung und Berühmtheiten aus dem Land waren wichtige Aspekte, die auf dem Lapbook dargestellt werden sollten. Die gesamte Arbeit wurde im Unterricht erledigt. Um Informationen zu ihrem Land zu erhalten, durften sich die Schüler im Schulnetz einloggen und selbstständig recherchieren. Nur die Bilder mussten zu Hause ausgedruckt werden. Erstaunlich war, dass die Schüler während dieser Unterrichtsstunden konzentriert, zielstrebig und mit viel Freude dabei an die Arbeit herangingen. Für sie waren die Unterrichtsstunden immer viel zu schnell vorbei.

Im weiteren Verlauf des Schuljahres soll nun diese Arbeit der Schüler durch weitere thematische Aspekte (z.B. Klima, Landwirtschaft, Industrie und Tourismus) zu ihrem Land nach und nach ergänzt werden. 

Ursula Schnurrer







Login