Textgröße
Anmelden

Im Elfmeterschießen knapp gescheitert

Schulmannschaft der Hermann-Stamm-Realschule bei der StadtmeisterschaftAm 26.04.2018 fand an der Sportanlage des TV48ers in Schwabach die Stadtmeisterschaft der Fußballmannschaft der Wettkampfklasse Jungen IV statt. Die Mannschaft der Realschule Schwabach zeigte tolle Spiele und verpasste knapp den Einzug in das Regionalfinale.

Fußball-Schulmannschaft überzeugte - nur das Glück fehlte

Die Buben der Jahrgänge 2005/2006 mussten in ihrer Gruppe gegen das Adam-Kraft-Gymnasium und gegen das Wolfram-von-Eschenbach-Gymnasium antreten.

Stadtmeisterschaft der Wettkampfklasse Jungen IVDas erste Spiel bestritten die Jungen IV der Realschule Schwabach gegen das Adam-Kraft-Gymnasium. In diesem Spiel war von der ersten Minute an die Realschule Schwabach die überlegene Mannschaft. Hierbei merkte man deutlich, dass die Jungen IV bereits viele Trainingseinheiten zusammen absolviert hatten. Sie traten geschlossen als Mannschaft auf, ließen den Ball sehr gut in den eigenen Reihen zirkulieren und überzeugten durch ihre spielerische Stärke. Das AKG hatte dieser mannschaftlichen Geschlossenheit wenig entgegen zu setzten. Darum war es nur eine Frage der Zeit, bis die Realschule Schwabach verdient mit 1:0 in Führung ging. Und bei diesem einen Tor sollte es nicht bleiben! Insgesamt musste der Keeper des Adam-Kraft-Gymnasiums noch weitere sechs Mal hinter sich greifen, um den Ball aus den Maschen zu holen. Am Ende gelang aber dem AKG durch einen gut ausgespielten Konter noch der Ehrentreffen. Endstand 7:1 (Torschützen: Diego Collura, Julian Renz, Deniz Sait, Maximilian Sander, Maximilian Sander, Maximilian Sander, Maximilian Sander)

Das zweite Spiel war das "Endspiel" gegen das Wolfram-von-Eschenbach-Gymnasium. Beide Mannschaften waren hochmotiviert und wollten unbedingt den Sieg im Stadtduell. Auch das WEG hatte vorher sein Spiel gegen das AKG überzeugend gewonnen. Nun ging es in diesem Finale um die Qualifikation für die nächste Runde. Die Mannschaft der Realschule Schwabach war spielbestimmend und zeigte eine sehr ansprechende Leistung. Lediglich der letzte Zug zum Tor und die Chancenverwertung waren zu bemängeln. Dies lag auch an dem sehr starken Gästekeeper des Wolfram-von-Eschenbach-Gymnasiums, der normalerweise für die SpVgg Greuther Fürth zwischen den Pfosten steht. Zwar hatte die Mannschaft des WEGs die besseren individuellen Einzelspieler, doch die Realschule Schwabach zeigte, wie schon im ersten Spiel eine tolle Mannschaftsleistung und so waren beide Mannschaften auf Augenhöhe. In der sehr spannenden Partie platzte dann am Ende der ersten Halbzeit der Knoten und die Mannschaft des Wolfram-von-Eschenbach-Gymnasiums erzielte das 1:0 durch eine Unachtsamkeit in der Hintermannschaft der Realschule.

Die Jungen der Fußballschulmannschaft der Realschule Schwabach ließen sich davon aber nicht beeindrucken und spielten, nach taktischen Veränderungen in der Halbzeit, unbeirrt weiter und drückten Richtung Gästetor. So war es nur eine Frage der Zeit bis der verdiente Ausgleich zum 1:1 nach einem klaren Strafstoß erzielt wurde. Mit diesem Endstand ging es nun ins Elfmeterschießen, wo das Wolfram-von-Eschenbach-Gymnasium das glücklichere Ende bei der "Entscheidung vom Punkt" für sich beanspruchte.
Endstand: 3:2 (Torschütze: Deniz Sait)

Letztlich darf den Jungen des Wolfram-von-Eschenbach-Gymnasium zum Finalsieg gratuliert werden und wir wünschen Ihnen viel Erfolg beim Regionalfinale. Unseren Spielern darf aber Stolz über eine tolle Turnierleistung sein. Die Fußball-Schulmannschaft hat die Realschule Schwabach mit ihrem professionellen Auftreten und vorbildlichen Verhalten sehr gut repräsentiert.

Hr. Rackl

Login