Textgröße
Anmelden

Bezirksentscheid Vorlesewettbewerb mittelfränkischer Realschulen

Marco K. beim Bezirksentscheid des Vorlesewettbewerbs

Nachdem unser Schulsieger Marco K. (Klasse 7a1) sich am 24. Februar beim Kreisentscheid gegen elf Mitbewerberinnen anderer Realschulen durchsetzen konnte, hat er unsere Schule am 2. April beim Bezirksfinale an der Bertolt-Brecht-Schule in Nürnberg vertreten. Hier musste er sich mit 10 Siegerinnen und Sieger von anderen Kreisentscheiden messen. Keine leichte Aufgabe, kamen doch Mittelfrankens beste Leser zusammen. Zwei Wochen zuvor wurde ihm das Buch „Escape“ von Jennifer Rush zugeschickt. Er musste es lesen und darüber eigenständig eine Kurzpräsentation vorbereiten. Was Marco vorlesen musste, erfuhr er erst am Tag der Austragung.

Vorlesewettbewerb 7. Klassen: 2. Platz beim Kreisentscheid und Qualifizierung für das Bezirksfinale

Kreisentscheid der 7. Klassen in GunzenhausenAm 24. Januar nahmen unsere Schulsieger Marco K. (7 a1) und Maximilian G. (7 a2) sowie ihre Betreuungslehrkraft Frau Katzenberger am Kreisentscheid der 7. Klassen an der Mädchenrealschule Hensoltshöhe in Gunzenhausen teil. Beide Jungs stellten die Männerquote, da sie die einzigen männlichen Schulsieger waren – und dies auch noch an einer Mädchenrealschule als Austragsort.

Schulentscheid beim Vorlesewettbewerb der 7. Klassen

Vorlesewettbewerb der 7. KlassenIn vorweihnachtlicher und entspannter Atmosphäre fand am 20. Dezember 2018 der Vorlesewettbewerb der siebten Klassen statt. Die Sieger der einzelnen Klassen traten gegeneinander an. Die Schüler hatten in der ersten Runde einen Text aus einem Jugendbuch selbst ausgewählt und stellten ihre Lesekünste der Jury und der Klasse 7c als Publikum vor.

Mittelfränkischer Realschulpreis

Jenny Tillmanns bei der Preisverleihung des Mittelfränkischen RealschulpreisesAm 13. November 2018 fand zum 15. Mal die Preisverleihung des Mittelfränkischen Realschulpreises statt. Dafür wurden Schülerinnen und Schüler ausgesucht, die in den Kategorien Kunst und kreatives Gestalten, soziales Engagement, schulische Leistungen, Naturwissenschaften oder Sport die Jury überzeugen konnten. Dieses Jahr fand die Preisverleihung in der Reichsstadthalle Rothenburg ob der Tauber statt. Für die Veranstaltung wurde die Oscarverleihung in Hollywood mit dem roten Teppich und der Verleihung eines Realschuloscars nachgeahmt. Jeder Preisträger wurde einzeln mit seinen Leistungen an das Publikum vorgestellt und vom Ministerialbeauftragten der Realschulen persönlich gelobt.

Login