Textgröße
Anmelden

Lesewettbewerb der 6. Klassen

TeilnehmerInnen der 6.Klasse mit ihren Lehrkräften Frau Crooks, Frau Zumbühl und Herrn ReichenwallnerSpannende Thriller, humorvolle Schülererzählungen und gruselige Geistergeschichten. 10.12.2019 – 07:30 Uhr: Gespannt erwarteten die Sechstklässler im Publikum, dass der Lesewettbewerb beginnt. Mit ruhiger Stimme moderierte Frau Zumbühl und rief den ersten Kandidaten aus: Mit einem spannenden Spionagethriller fing Leo Grüneis (6C) gekonnt die Aufmerksamkeit der Anwesenden ein.

Ein Attentat in der Londoner Innenstadt zog die Kinder im Zuschauerraum schnell in den Bann des Thrillers. Mit offenen Mündern verfolgten sie die packende Verfolgungsjagd der Spione. Doch blieb keine Zeit zum Verschnaufen. Nach einer kurzen Einführung versetzte uns Luisa Witt (6E) direkt in ein abstürzendes Flugzeug. In ihrem Buch muss sich der Protagonist nach dem Absturz der Passagiermaschine allein in der Wildnis zurechtfinden. Mit beschwörender Stimme berichtete uns nun Mariella Zachres (6B) von einer düsteren Geisterstunde. Unruhe machte sich auch im Publikum breit, bei der aufregenden Stelle, als eine dunkle Gestalt durch die Straßen streift. Ohne die erlösende Aufklärung des Phänomens lässt uns die Vortragende aufgewühlt zurück. Mystisch und fantastisch war die Welt, in die uns nun Annalena Werth zur Osten (6A) entführte. Mit fester, klarer Stimme ließ sie in den Köpfen der Zuhörer ein buntes Bild entstehen.

Sie vermochte mit ihren Erzählungen aus dem Buch „Bernsteinstaub“ (Mechthild Gläser) sich die Ohren und Herzen der Zuhörer und der Jury zu erobern. Der Inhalt des letzten Romans entsprach voll und ganz den Neigungen des Publikums. In „Luzifer junior“ (Jochen Till) hält der Sohn des Teufels als Schüler mit allerlei fiesen Streichen und üblen Scherzen die Leute in seinem Umfeld auf Trab. Pablo Pawlak (6D) entlockte auch dem Publikum mit geschickten Betonungen den ein oder anderen Lacher. In der zweiten Runde mussten die Kandidaten nun einen Fremdtext vorlesen. Das Buch „Drachenzähmen leicht gemacht“ von Cressida Corvell stellte den Text. Über den Wettbewerb konnten sich aus den gut talentierten Kandidaten zwei besonders herausstellen. Das enge Feld wurde angeführt von Annalena Werth zur Osten als erste Siegerin und Pablo Pawlak als zweiten Sieger. Die beiden dürfen die Schule nun am Kreisentscheid repräsentieren.

Bericht: M. Reichenwallner
Fotos: L. Schönleben

der Thriller ist ganz schön spannend Willkommen beim Lesewettbewerb gespannt wird der Geschichte gelauscht stolz präsentieren die Sieger ihre Preise

 

Login