Textgröße
Anmelden

Exkursion der Klasse 6D zum Nürnberger Flughafen

Am 10. 2. 2012 um 8:30 Uhr standen wir, die Klasse 6d, bei – 8 Grad am Bahnhof und warteten auf unseren Zug, der uns - und anschließend mit der U-Bahn - zum Nürnberger Flughafen bringen sollte. Als wir ankamen, wanderten wir gemeinsam mit unseren Lehrerinnen Frau Harich und Frau Ehrhart durch den Flughafen, beobachteten auf dem Zuschauerbalkon die landenden und startenden Flugzeuge und machten eine Rallye durch das Gebäude. Um 10:30 Uhr begann eine interessante Führung.

Wir mussten unsere Taschen, Jacken und Gürtel ausziehen und in eine Kiste legen, so dass so manche Hose rutschte. Anschließend durften wir uns in den Airportbus setzten, in dem uns das ganze Rollfeld erklärt wurde. Wir fuhren an verschiedenen Hallen vorbei, in denen Privatflugzeuge, Hubschrauber, Räumfahrzeuge und Feuerwehrautos standen. Wusstet ihr, dass der größte Feuerwehrfahrzeugtank dort 18 000 Liter Wasser enthält?


Der Führer hat damals gewitzelt: "Bei einem Brand hier ist noch niemand verbrannt - die sind ersoffen."
Unsere Fotokameras kamen zum Einsatz, als vor uns auf der Landebahn ein riesiges Flugzeug landete. Mit dem Bus fuhren wir dann über die Start- und Landebahn, nicht bevor der Führer es mit dem Tower absprach. Habt ihr gewusst, dass ganz oben im Tower nur zwei  Leute sitzen und alles regeln?


Wir bekamen wirklich alle Winkel im Flughafen zu sehen. Nur wie es in einem Flugzeug aussieht, erfuhren wir nicht. Aber die meisten wussten es von ihren Flügen nach Spanien oder Italien schon. Es war ein wirklich schöner Airportbesuch. Und ich bin mir sicher, für die meisten nicht der Letzte!


Lena, Klasse 6d

Login