Textgröße
Anmelden

Sprichwörter einmal anders

Am Dienstag, dem 16. Juli 2013, besuchte die Klasse 7b1 die Sonderausstellung "Schief gewickelt, aber gut gerüstet" auf der Burg Abenberg. Begleitet wurden die Schüler von ihrer Deutschlehrerin, Frau Schnurrer, und ihrer Klassenleiterin, Frau Ehrhardt. Die Ausstellung zeigte die Bedeutung und Herkunft von alltäglichen Redewendungen und Sprichwörtern aus dem Mittelalter.  Diese waren thematisch angeordnet und wurden mithilfe von originellen  Gegenständen veranschaulicht.

So wurde zum Beispiel die Redewendung  "für jemanden die Hand ins Feuer legen"  mit  einem offenen Kamin dargestellt, in dem eine Hand im Feuerholz lag. Früher wollte man durch diese Vorgehensweise herausfinden, ob der Angeklagte die Wahrheit  oder Unwahrheit sagte, indem man ihm  die Hand über die Flamme halten ließ. Fing sie Feuer, so log er.  Heutzutage bedeutet es, dass man für jemanden einsteht bzw. ihm vertraut. Nachdem sich die Schüler die Ausstellung angeschaut  hatten, sollten sie in Kleingruppen eine Geschichte schreiben, in der möglichst viele Redewendungen und Sprichwörter vorkamen. Dabei entstanden viele kleine und lustige Kunstwerke. Zur Vertiefung wurde noch ein Spiel am Ende angeboten. Hierbei sollte ein Schüler ein Sprichwort pantomimisch vorspielen und die anderen mussten dieses erraten, was nicht immer ganz einfach war. Insgesamt war  es eine sehenswerte Ausstellung, bei der die Schüler vieles über die Herkunft von heute noch gebräuchlichen Formulierungen lernen konnten.

Login