Textgröße
Anmelden

Abschlussfahrt der Klasse 10a2 in die Toskana

 

 

Am Montag, den 16.09.2013 versammelte sich die Klasse 10a2 mit Herrn Bittermann und Frau Rischawy, mehr oder weniger ausgeschlafen, um 5:45 Uhr an der Staatlichen Realschule Schwabach. Um 6 Uhr brachen wir mit dem Bus in die Toskana auf. An unser Ziel wurden wir von unserem Busfahrer Walter gebracht, welcher auch für die restlichen Fahrten in Italien und auf der Rückreise am Steuer saß. Die circa 12-stündige Fahrt verlief reibungslos und war mit vielen Pausen versehen.

 

Am Dienstag machten wir uns nach dem Frühstück um 11 Uhr auf den Weg nach Florenz. Nach der 1 1/2-stündigen Busfahrt dort angekommen, genossen wir den Ausblick auf die ehemalige Hauptstadt Italiens. Danach ließen wir uns von einer Stadtführerin Genaueres über sehenswürdige Plätze und Bauten von Florenz erzählen. Als die Besichtigung zu Ende war, konnten wir uns für die restlichen 2 Stunden frei in der Stadt  bewegen. Danach fuhren wir wieder zu unserem Hotel Rialto Suisse zurück.


Gegen 10 Uhr brachen wir am Mittwoch nach Lucca auf. Dort sollten wir auf eigene Faust in kleinen Gruppen verschiedene Bauwerke innerhalb der Stadtmauern besichtigen. Nachdem wir dort etwas gegessen hatten, ging es weiter nach Pisa. In Leonardo da Vincis Heimatstadt angekommen, berichtete uns eine Stadtführerin einiges über den schiefen Turm von Pisa, die dazugehörige Kirche und das Taufgebäude. Nach der Rückfahrt gingen wir noch am Strand spazieren und Frau Rischawy versuchte vergebens, uns zu Vertrauensspielen zu motivieren.


Unser letzter Ausflug ging am Donnerstag nach Cinque Terre. Walter fuhr uns mit dem Bus zum Hafen, von dort aus machten wir eine kleine Bootstour nach Monterosso, einem der fünf Dörfer von Cinque Terre. Wir besichtigten dieses, aßen zu Mittag und liefen zum nahe gelegenen Strand. Nach der Rückfahrt wieder am Hotel angelangt, fand der "Pastaabend" statt.

Am Freitag traten wir um 8:30 Uhr die Heimfahrt an, welche uns länger vorkam als die Anreise, obwohl auch sie reibungslos verlief. Nach unserer im Großen und Ganzen schönen Abschlussfahrt, die für uns eine Verlängerung der Sommerferien bot, waren am Abend doch alle froh, wieder zu Hause angekommen zu sein.

Kai, Klasse 10a2

Login