Textgröße
Anmelden

Sparkasse unterstützt die Theatergruppe der Realschule

Wie in den Jahren zuvor unterstützte auch diesmal die Sparkasse Mittelfranken-Süd die Theaterarbeit an der Staatlichen Realschule Schwabach. Anlässlich der Aufführungen des Stückes "Tagtraum" überreichte Jürgen Bierlein (Bild Mitte) einen Scheck über 300 Euro. Eine äußerst willkommene Unterstützung für die Teilnahme der Realschule Schwabach an den Theatertagen der bayerischen Realschulen in Rehau.

Theatergruppe bei den Bayerischen Theatertagen

Nach drei erfolgreichen Aufführungen in der letzten Woche nahm zum ersten Mal eine Theatergruppe der Staatlichen Realschule Schwabach an den Theatertagen der Realschulen in Bayern teil. Von Montag bis Mittwoch fanden sie diesmal in Rehau statt, und das zum 31. Mal. Als Zeichen der Anerkennung erhielt die Realschule Schwabach wie auch die anderen acht teilnehmenden Gruppen eine Urkunde des Kultusministeriums überreicht.

Eigenproduktion der Theatergruppe: Tagtraum

"Tagtraum" basiert auf einem gleichnamigen Roman, den eine Neuntklässlerin der Schule verfasst hat, und es war der Wunsch der Theatergruppe, es auch auf die Bühne zu bringen, gewissermaßen als 100%ige Eigenproduktion. Die besondere Herausforderung bestand darin, ein zu Beginn des Schuljahres noch unfertiges Buch in eine Bühnenfassung zu bringen. Die Schüler/innen der Theatergruppe und die Autorin aus "ihren Reihen" haben alle Szenen selbst erarbeitet und erspielt.

Aufführungen sind am Mittwoch, 6. Mai, Donnerstag, 7. Mai, und Freitag, 8. Mai, jeweils um 20:00 Uhr in der Realschule. Karten gibt es für 2,- € (Vorverkauf ab 27. April).

Die Theatergruppe sagt DANKE!

Die Theateraufführungen von "Dead Girls Never Lie" liegen zwar schon einige Zeit zurück, aber erst jetzt hat sich für die Theatergruppe eine Gelegenheit ergeben, das Schuljahr beim Eisessen ausklingen zu lassen. Ermöglicht hat diese verdiente Belohnung vor allem die Sparkasse Mittelfranken-Süd, die auch in diesem Schuljahr die Theaterarbeit der Realschule Schwabach wieder mit einem großzügigen Scheck über 500 Euro maßgeblich unterstützt hat. Der Großteil dieser Spende, der natürlich nicht dem Eisessen zum Opfer fiel, wird in die technische Ausstattung (evtl. neues Lichtpult) oder in einen Zuschuss für die nächsten Probentage fließen.

Login