Textgröße
Anmelden

Spargelstechen für Anfänger

Unter dem Motto „Regional FAIRbunden – SchülerInnen auf Entdeckertour“ besuchte eine 7. Klasse der Hermann-Stamm-Realschule in Schwabach den Bioobsthof der Familie Bub in Oberreichenbach.

Auf die Frage: „Woher kommen unsere Lebensmittel?“, lautet die Antwort häufig von Kindern und Jugendlichen: „Aus dem Supermarkt!“ Die Herkunft und Herstellung unserer Lebensmittel ist vielfach in den Hintergrund und in Vergessenheit geraten. Ebenso die dahinterstehenden bodenständigen, vielseitigen und interessanten ortsansässigen Betriebe.

Unterwegs im Sinne der Ernährung

Als Schülerin bzw. Schüler der 7. Klasse hat man endlich das Unterrichtsfach Ernährung und Gesundheit. Natürlich geht es dabei vor allem um die gesunde Ernährung und die Zubereitung von schmackhaften Gerichten. Beim Kauf von Lebensmitteln achten wir auch auf Herkunft der Produkte und versuchen regionale und vor allem saisonale Aspekte zu berücksichtigen.

Im Rahmen des EG-Unterrichts sind wir, die Schülerinnen und Schüler der Klasse 7D, zusammen mit Frau Rübner dann losgegangen und haben die Stadt Schwabach in Bezug auf Gesundheit und Lebensmittel genauer unter die Lupe genommen.

Willkommensgruppen aus der Ukraine stellen sich vor

Seit mittlerweile gut zwei Wochen haben sich die Schüler:innen aus der Ukraine sehr gut in den Schulalltag an der Hermann-Stamm-Realschule eingelebt. Neben dem eigenständigen Unterricht, welcher von Frau Shevelova, Frau Jensen und Frau Barthel gestaltet wird, nehmen die Schüler:innen auch am regulären Fachunterricht teil. Bemerkenswert ist dabei wiedermal die hohe Aufgeschlossenheit und die Lernfreude der Schüler:innen vor allem beim Erlernen der schwierigen deutschen Sprache.

Zeitreise ins antike Rom

Am 26. Und 27.04.22 machten die Klassen 6A, 6B, 6C und 6D mit dem Museum im Koffer eine Zeitreise ins Rom der Antike.

Dabei konnten die Schülerinnen und Schüler mit Tinte und einer Rohrfeder auf Papyrus schreiben, einen römischen Taschenrechner, den Abakus, ausprobieren, einen Kupferarmreif herstellen, römische Frisuren und Schminke kennenlernen. Zusätzlich wurde ein römisches drei Gänge-Menü gekocht. Es gab als Vorspeise gab es „Moretum“ – eine Käse-Knoblauch-Creme – mit Brot. Anschließend wurde ein Legionärstopf in Form einer Gemüsesuppe aufgetischt und als Nachspeise gab es „Globi“ – Quark-Grießplätzchen – mit Honig und Mohn.

Unterkategorien

Login